Der Steuermann vom „Costa Café“

Heute mittag saß ich in einem Café und ein sehr alter, zahnloser Chinese mir schräg gegenüber. Als ich ihm zugrinste, grinste er zurück, zeigte mit erhobenem Zeigefinger in den wolkenbehangenen Himmel und fing an zu lachen. Ich verstand dies als Aufforderung den üblichen Small-Talk abzuziehen,  ließ mich dankbar übers Wetter aus, („komisches Wetter“….“viel zu warm“…“dachte es regnet, tut es aber doch nicht“…), in der Annahme, irgendwann harten Themenblöcken wie Politik, Geschichte, Literatur, seine Rolle in dieser Gesellschaft etc. näherzukommen, doch er lachte mich einfach nur herzlich an ( oder –aus?) und zeigte weiter nach oben. Derweil begann ich zu resignieren, wiederholte noch einmal verzweifelt, dass ich für das Wetter unpassend angezogen wäre und trank an meinem überteuerten Zigeunerkaffee. In den zwanzig Minuten, die ich ihm so gegenüber saß, lachte er durchgehend, hielt einer Statue des großen Steuermannes gleich (Mao) seine Haltung bei und ich erahnte schließlich seine mögliche „Rolle in dieser Gesellschaft“ (die des „Super-Typs“).

Zurück in meiner Guoshun-Straße wurde ich dann vom Kassierer des 24h-Ladens angeschrien. Vielleicht zu Unrecht, regte ich mich gleichermaßen über ihn auf. Rückblickend und gleichzeitig beschämend lässt sich folgende „Unterhaltung“ rekonstruieren.

„HIER! IHR WECHSELGELD!!!“

„Entschuldigung, bitte was?“

„IHR. WECHSELGELD. JUNGER MANN!!!!“

„Warum schreien Sie mich an? Das ist aber sehr unhöflich von Ihnen…“

„ICH BIN NICHT UNHÖFLICH!! BITTE NEHMEN SIE IHR WECHSELGELD.“

„Sind Sie wegen irgendwas zornig auf mich? Ich bin hier Dauerkunde[Anm.: tadaa, der Deutsche.]“

„NEIN! NICHT ZORNIG! PASSEN SIE AUF IHR WECHSELGELD AUF!!“ (die andere Kassiererin mischt sich ein: „Er ist nicht zornig auf Sie… nur laut und Shanghaier.“)

„Aha…ich gehe jetzt. Wiedersehen.“

„AUF WIEDERSEHEN!!!“

„Hello!!“ (die Kassiererin denkt, das würde „Tschüss“ heißen)

Ein kleiner Auszug aus dem Leben eines Auslandsstudenten in Shanghai. Kein Tag ohne Missverständnis(se) in einer Stadt, in der Gespräche mit  Themen wie „Wetter“ und „Wechselgeld“ ganz außerordentlich unerwartet verlaufen können.

Der Klima-Umschwung dieser Tage schlägt sich wohl auch auf die eigene mentale Kondition nieder. Anstatt so vor mich hinzustudieren, brach ich am Donnerstag auf, ein Geschäft zu finden, welches Hängematten verkauft und kam mit der Erkenntnis zurück, das es so eins nicht gibt. Der wohlgemeinte Vorschlag des Tischlers von Nebenan, mir eine Hängematte zu tischlern (?), wird vielleicht irgendwann doch wahrgenommen (genauso wie der Tipp der Hello!-Verkäuferin im 24h-Laden meine kaputte Brieftasche dem netten Alten an der Kreuzung zum Nähen dazulassen, wobei Geld und Papiere vorher aber rausgenommen werden müssten).

Dies war ein Beitrag größenteils zum Wetter, der gerne und hoffentlich –  aber bestimmt nicht – einer der letzten dieser Art gewesen sein wird. In nächster Zeit muss mehr Reis hier rein.

Über harrykrishna1104

Ich bin gerade nicht "unterwegs", lag erst relativ statisch in Hamburg (jetzt Darmstadt; ich gehe diesen Text nach 5 Jahren nochmal durch) vor Anker und war mit den letzten DINA4-Seiten meines Sinologie-Studiums beschäftigt. Trotzdem finde ich, dass man sich Faszination, Ansprüchen und Wünschen usw (wurschd!Ich ändere gerade eine Beschreibung von vor 5 Jahren, da geht es um sowas nicht mehr, wer hat das denn) aussetzen darf (bitte was? Raststätte?) und mit dem auseinandersetzen (weil geschwätzt) muss, das sich gerade eben nicht in Reichweite befindet. Neben China (Ist neben anderem auch Ulan Bator) darf das im Grunde alles sein (Gemein, hier reinzupfuschen, aber ich fühl mich so klug). Einzige Voraussetzung(en): Ausformuliert und/oder ausgedacht.
Dieser Beitrag wurde unter Two-Footed Tackle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s